Felix Bernhard Huber,


studierte  am  Landeskonservatorium Feldkirch bei Prof. Mag. Jürgen Ellensohn  im Hauptfach Trompete. Im Alter von 7 Jahren bekam er seinen ersten Trompetenunterricht bei seinem Onkel Reinhard Schäfer. Bereits mit 13 Jahren spielte Felix  beim Arpeggione Kammerorchester die 2te Trompete, welches bis heute  mit internationalen Künstlern tätig ist. 

Es folgen alle Jungmusikerabzeichen sowie eine Ausbildung am Klavier beim ABBA Arrangeur Alexander Alexandroff. Des Weiteren nahm Felix Privatunterricht beim Vorarlberger Komponisten Herbert Willi.

im Jahr 2021 studierte Felix Filmmusikkomposition bei dem renommierten Film Komponisten Miguel Kertsman an der Donau Universität Krems.

In der Corona Pandemie reiste er  an den Tileyard Music Campus in London, wo er erfolgreich ein Label Vertrag bei FELT Music unterschrieb.

2023 wurde er für den Austria Media Music Award nominiert.


Derzeit  absolviert Felix sein Masterstudium an der Privatuniversität Jam Lab für Pop und Jazz Musik bei dem renommierten Trompeter Thomas Gansch.